Artikel mit dem Tag "fine art"



achieving the goal - how do you plan your photograph
I wanted to take this shot for a long time and at the weekends with the beginning of 2021 I finally was lucky and got the shot. It always does look like a random moment, bit it is indeed not. Every photo needs a lot of patience and planning. At first you have to find the spot and frame it for test purposes. Then you have to wait for the perfect or at least close to perfect weather conditions.
honorable mentions monochrome photography awards 2020
Die Gewinnerlisten der professional Honorable Mentions Monochrome Photography Awards 2020 haben mich heute erreicht und ich bin bin sehr zufrieden mit zwei "honorable mentions" meiner Einsendungen in den Kategorien "Architecture" und "Wildlife".

It is my great pleasure to announce that my work has been featured from the monochrome photo awards with several honorable mentions in the professional categories architecture, landscape, nature and wildlife.
Die Gewinnerlisten des ND Awards 2019 haben mich vor ein paar Tagen erreicht und ich bin bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis meiner Einsendungen.

Es freut mich sehr meinen Fine Art Tierkalender mit 12 afrikanischen Tierfotografien in Zusammenarbeit mit Photocircle präsentieren zu dürfen. Auf meinen Reisen in das südliche Afrika fasziniert mich insbesondere immer wieder die Wildlifefotografie. Dabei bin ich auf der Suche nach einem Moment besonderer Emotion und ungewohnter Perspektive, natürlich klassisch in schwarz weiß und im Format 1:1 als Fine Art Fotografie.
Mittlerweile habe ich die wunderschöne Insel Ibiza bereits zum vierten Mal besucht und nun auch zum dritten Mal am selben Ort, ganz im Norden in der Nähe von Sant Joan de Labritja. Doch darum geht es eigentlich gar nicht in diesem Blog, sondern vielmehr darum - gut Ding braucht Weile und manchmal ist weniger eben mehr...

Die eigenen Bilder hinter Glas, nebst Passepartout und Rahmen lassen die Fotografie für mich wesentlich realer erscheinen. Beim Drücken des Auslösers habe ich immer das fertige Bild an der Wand im Hinterkopf, auch wenn es bis jetzt nur die wenigsten Bilder als Druck an eine Wand geschafft haben.