Artikel mit dem Tag "fotografie"



Kai Behrmann hat mich netterweise zum Plausch in seinen Podcast "Gate 7 "eingeladen. Wir haben natürlich über Reisen im südlichen Afrika, Reisefotografie und Wildlifefotografie gesprochen, aber auch einen Fokus auf das Fotografieren von indigenen Völkern und der Bevölkerung gelegt.
Nun ist es doch soweit gekommen und die spiegellose Nikon Z7 nebst 35mm f1.8 liegt neben mir. Nein, meine Nikon D850 habe ich noch nicht verkauft und werden beide Kameras mit nach Namibia nehmen. ob ich nach dieser Reise den Spiegelreflexkameras entsage, möchte ich noch nicht abschließend einschätzen, dafür liebe ich dieses satte Klacken beim drücken des Auslösers der D850 einfach zu sehr, sowie den optischen Sucher, den ich auch mal gern einfach als Fernglas verwende.

Mittlerweile habe ich die wunderschöne Insel Ibiza bereits zum vierten Mal besucht und nun auch zum dritten Mal am selben Ort, ganz im Norden in der Nähe von Sant Joan de Labritja. Doch darum geht es eigentlich gar nicht in diesem Blog, sondern vielmehr darum - gut Ding braucht Weile und manchmal ist weniger eben mehr...
Habt Ihr euch schon mal ernsthaft Gedanken darüber gemacht, was die Fotografie für Euch persönlich bedeutet und welchen Platz die Fotografie in Eurem Leben einnimmt…? Für mich war die Fotografie anfangs ein Hobby – ein zeitlicher und materieller Luxus den ich mir gönnte. Die wenigsten von uns leisten sich heute ja aus unterschiedlichsten Gründen noch langfristig ein Hobby (außer vielleicht Sport & Lesen)...

Ihr plant eine Reise nach Hamburg, oder wohnt längst in der schönsten Stadt Deutschlands und seit auf der Suche nach geeigneten Fotospots, zum Thema Langzeitbelichtung, dann ist meine Hamburg Google Maps Karte interessant für Euch...
Ein NAS-System - was ist das eigentlich und braucht man das wirklich? Wie so oft lautet die Antwort, kommt drauf an und ich habe langsam den Punkt haben ist besser als brauchen überschritten. Ja ich rede von meinem Speicherplatz-problem als Fotograf...

Im Oktober geht es wieder auf Reisen, dieses Jahr bin ich erstmals seit meiner ersten Reise durch das südliche Afrika im Jahr 2012 ausschließlich in Namibia unterwegs. In drei Wochen geht es von Windhoek in ca. 3.700 km durch das Damaraland und Kaokoveld bis zu den Epupa Falls an der Grenze zu Angola und über den deutlich unbekannteren Osten des Etosha Nationalparks zurück nach Windhoek.
Die Kalahari Wüste ist ein Traum, bereits seit meinen ersten Aufenthalt im Jahr 2012 hat mich diese Gegend verzaubert. Die Kalahari das ist Hitze, Kälte, Weite, Einsamkeit, Wind, Sand und Staub und nirgendwo ist die Kalahari so ursprünglich schön, wie im Kgalagadi Transfrontier Nationalpark. Also genau mein Ding, so wie bereits die Central Kalahari und deshalb habe ich mich mal wieder auf den Weg gemacht...

Planst Du eine Reise in das südliche Afrika - nach Namibia, Botswana, Südafrika oder Simbabwe, dann findest Du hier meine Reiserouten, vielleicht ist ja auch die richtige Route für Dich dabei...
Neulich auf den Lofoten - mal eben schnell hinfliegen dachte ich mir - ist ja mitten in Europa! O.K. es handelt sich um Nord-norwegen, ungefähr auf Höhe des nördlichen Wendekreises, aber den Bildern im Internet zu urteilen ist schon jeder da gewesen. Das ist wie nach Dänemark zu fahren dachte ich mir. Irgendwie entpuppen sich die Lofoten dann als kleine Weltreise, wie es eben so oft ist beim Reisen und das ist gut so...

Mehr anzeigen