Artikel mit dem Tag "langzeitbelichtung"



Endlich hat Nikon den Nachfolger des legendären Nikkor 14-24 mm f/2.8 f-mount Objektivs für die Nikon Z Reihe angekündigt. Die Eckdaten sind auf den ersten Blick nahezu identisch, 14-24 mm bei einer Offenblende von f/2.8. Für wen lohnt sich ein Wechsel also?
Das Elbsandsteingebirge liegt definitiv nicht in Afrika und stand bei mir deshalb bisher nicht wirklich auf der Liste. Andererseits muss man sich in diesen Zeiten notgedrungen flexibel den gerade möglichen Gegebenheiten anpassen. Im Nachhinein stelle ich fest, das Elbsandsteingebirge und Afrika haben doch mehr gemein als auf den ersten Blick ersichtlich und in Pirna und Umgebung leben auch viele nette Menschen, wenn die Nachrichtenberichterstattung auch oftmals etwas anderes vermuten lässt.

Seit ca. 10 Jahren kennen Ronny Behnert und ich uns bereits. Damals habe ich meine ersten Schritte in der Fotografie und der Langzeitbelichtung gemacht. Seitdem war ich mit Ronny auf mehreren Fotoreisen in Venedig, Island und den Lofoten sowie auf einzelnen Workshops. Man kann also sagen, Ronny und seine Art der Fotografie haben mich die ganze Zeit begleitet und geprägt. Umso mehr freut es mich, dass Ronny und Luca Taukert ein gemeinsames Fotobuch - "Einfach schöne Fotos!" veröffentlicht haben.
Nun ist er endlich da, der neue Filterhalter von Haida für die Filtergröße 150 mm und damit für mein Nikon Nikkor 14-24 mm Objektiv. Schon viele Jahre sind dieses Objektiv und ich ein echt gutes Team, zumindest seitdem ich die erste Generation des Haida Stahlfilters nutze. Mittlerweile habe ich zwei Halter verschlissen, einen durch Deformation in der Wüstenhitze und einen durch Steinschlag vom voll ausgefahrenen Stativ auf den Lofoten. Mal sehen, ob der neue Haida M15 auch so robust ist.

Mittlerweile habe ich die wunderschöne Insel Ibiza bereits zum vierten Mal besucht und nun auch zum dritten Mal am selben Ort, ganz im Norden in der Nähe von Sant Joan de Labritja. Doch darum geht es eigentlich gar nicht in diesem Blog, sondern vielmehr darum - gut Ding braucht Weile und manchmal ist weniger eben mehr...
Ihr plant eine Reise nach Hamburg, oder wohnt längst in der schönsten Stadt Deutschlands und seit auf der Suche nach geeigneten Fotospots, zum Thema Langzeitbelichtung, dann ist meine Hamburg Google Maps Karte interessant für Euch...

Neulich auf den Lofoten - mal eben schnell hinfliegen dachte ich mir - ist ja mitten in Europa! O.K. es handelt sich um Nord-norwegen, ungefähr auf Höhe des nördlichen Wendekreises, aber den Bildern im Internet zu urteilen ist schon jeder da gewesen. Das ist wie nach Dänemark zu fahren dachte ich mir. Irgendwie entpuppen sich die Lofoten dann als kleine Weltreise, wie es eben so oft ist beim Reisen und das ist gut so...
Die Nikon D850 ist jetzt schon eine ganze Weile mein Begleiter. Zuerst habe ich sie etwas argwöhnisch beäugt, war ich doch mit der D810 sehr zufrieden und dann all diese gemeinsamen Erinnerungen. Lohnt sich der Umstieg auf die D850 überhaupt bei dem Preisaufschlag. Was ist mein Resultat nach Monaten der Nutzung und Testens in Rio de Janeiro, Botswana und Langzeitbelichtung in Hamburg?

Auf meiner Botswanareise habe ich mit meinen neuen Nikon D850 Body natürlich auch Langzeitbelichtungen gemacht und mir nichts weiter dabei gedacht... Zurück in Deutschland stelle ich dann fest, die Langzeitbelichtungen sehen zum Teil aussehen wie ein Schweizer Käse - übersät von Hotpixeln. Bitte nicht schon wieder Nikon...!
Ihr habt Lust auf Langzeitbelichtung in Hamburg und einen ganzen Tag durch Hafen City und Speicherstadt zu ziehen?

Mehr anzeigen