Artikel mit dem Tag "travel"



reiseziel südliches Afrika, auf was ist zu achten...?
Auf Facebook stelle ich immer wieder fest, dass Fragen wie Sicherheit im südlichen Afrika, wie und wo kann ich reisen, worauf sollte ich achten und kann man da überhaupt hinreisen viel Raum einnehmen. Natürlich definiert jeder Abenteuer anders und gefühltes Risiko und Gefahr sind auch subjektiv. Deshalb möchte ich in diesem Blog meine ganz eigene Sichtweise aus dem Blickwinkel diversen Afrikareisen schildern. Vielleicht hilft Euch der Blog bei der Entscheidung das südliche Afrika zu bereisen.
reisebericht kgalagadi transfrontier park
Die Kalahari Wüste ist ein Traum, bereits seit meinen ersten Aufenthalt im Jahr 2012 hat mich diese Gegend verzaubert. Die Kalahari das ist Hitze, Kälte, Weite, Einsamkeit, Wind, Sand und Staub und nirgendwo ist die Kalahari so ursprünglich schön, wie im Kgalagadi Transfrontier Nationalpark. Also genau mein Ding, so wie bereits die Central Kalahari und deshalb habe ich mich mal wieder auf den Weg gemacht...

reisebericht - auf der suche nach dem tiefsand in den nationalparks von botswana - eine selbstfahrerreise auf 3.508 km - teil i
Nach unserer letzten Botswanareise im Jahr 2014 soll es in 2017 auch an noch abgelegenere Orte wie Kubu Island, Makgadikgadi National Park, Nxai Pan und die Central Kalahari gehen. Insgesamt liegen drei Wochen und 3.520 km vor, die meisten davon auf Schotter Pads oder quasi Offroad durch Tiefsand.
reisebericht die letzten san der central kalahari - eine aussterbende kultur...
Diverse beeindruckende Erinnerun-gen meiner Botswanareise 2017 sind an Begegnungen mit den San geknüpft. Viel ist über dieses Urvolk und seine aktuellen Probleme geschrieben worden, umso mehr war ich natürlich auf die persönliche Begegnung und die Sichtweise der San gespannt. Natürlich wollte ich diese Menschen auch unbedingt in ihrer natürlichen Umgebung fotografieren, sofern das noch möglich ist.

reisebericht südafrika selbstfahrerreise - 21 tage 2.800km (Johannesburg, Krüger Nationalpark, St. Lucia, Swasiland, Drakensberge)
Ich bin etwas verwundert das meine Reise dieses Mal bereits mit dem Touch-Down der South African Airways Maschine in Johannesburg endet, normalerweise nutze ich Jo-Burg als Drehkreuz, z.B. nach Namibia oder Mosambik. Noch etwas wackelig auf den Beine stolpere ich aus der Maschine, trotz des Nachtfluges habe ich nur wenig geschlafen und der African Brew Coffee hat mich auch noch nicht zum leben erweckt.
reisebericht botswana: Zu Fuß unterwegs im Okavango delta - Bush walk auf chief`s island, deep in the delta... one true last paradise
Das Okavango Delta ist definitiv eines der letzten Paradise auf unserem Planeten Erde und dazu leider noch ein sehr bedrohtes und das Schönste, was ich bisher in meinem Leben an Natur erleben durfte. In diesem Blog möchte ich neben den fotografischen Eindrücken vor allem einen Eindruck vom Aufenthalt im Okavango Delta und seiner einzigartigen Flora & Fauna geben.

moin hamburch! meine persönlichen Fotospots
Es ist mal wieder Zeit für ein Update meiner Hamburg Spots. Das letzte Update ist schon etwas länger her und dementsprechend gibt es diverse neue Spots und Fotos zu entdecken. Da die wenigsten von uns im Moment augenscheinlich die Möglichkeit haben in die Ferne zu ziehen oder auch nur Urlaub in einem anderen Bundesland zu machen, ermuntert diese Karte vielleicht den ein oder andere mal wieder in Hamburg loszuziehen. Die Stadt ist im Moment zum Sonnenaufgang wirklich traumhaft. Für mich meine kl
faces of namibia behind the scenes...
Faces of Namibia is my new portrait project. Here I'm telling you the stories behind the scenes of individual photographs. What I have experienced and felt in this particular moment and the thoughts these people have triggered in my mind. I hope to create a more complete picture of the photograph and the individual with this project. Any thoughts are much appreciated as comment!

Das Elbsandsteingebirge liegt definitiv nicht in Afrika und stand bei mir deshalb bisher nicht wirklich auf der Liste. Andererseits muss man sich in diesen Zeiten notgedrungen flexibel den gerade möglichen Gegebenheiten anpassen. Im Nachhinein stelle ich fest, das Elbsandsteingebirge und Afrika haben doch mehr gemein als auf den ersten Blick ersichtlich und in Pirna und Umgebung leben auch viele nette Menschen, wenn die Nachrichtenberichterstattung auch oftmals etwas anderes vermuten lässt.
Herzlich willkommen bei meinem Projekt "face of namibia". Nachdem ich mich in den vergangenen Jahren mehr der Wildlifefotografie in Afrika gewidmet habe, habe ich vor zwei Jahren mit meinem ersten Projekt "faces of Botswana" begonnen und führe diese Arbeit nun mit dem Projekt "faces of namibia" weiter. Während meiner Reise in das Kaokoveld im Nordwesten Namibias bin ich mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt gekommen. Mit allen bin ins Gespräch gekommen und einige von Ihnen durfte...

Mehr anzeigen