Artikel mit dem Tag "reise"



Der Hohenstein Fels ist gelinde gesagt ein Geheimtipp in Namibia. Bei diesem Berg handelt es sich mit über 1.800m um den höchsten Berg Namibias und nicht etwa um die westlich gelegene Spitzkoppe mit ca. 1.600m. Hohenstein gehört zum Erongogebirge und besteht aus Granitfels. Besonders an dieser Gegend ist, dass Mineralien-bergbauarbeiter nach Turmalinen, Aquamarinen, Bergkristallen und anderen Schmucksteinen.
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mich nach langem hin und her überlegen für den Kauf des Sigma 105mm f1.4 Art Objektiv entschieden. Bereits damals hatte ich über meine Gedanken zur potentiellen Kaufentscheidung geschrieben. Letztendlich habe ich mich für die unvernünftigste und extremste Möglichkeit entschieden, schwer, unhandlich und eine brutale Offenblende von f1.4.

Im Oktober geht es wieder auf Reisen, dieses Jahr bin ich erstmals seit meiner ersten Reise durch das südliche Afrika im Jahr 2012 ausschließlich in Namibia unterwegs. In drei Wochen geht es von Windhoek in ca. 3.700 km durch das Damaraland und Kaokoveld bis zu den Epupa Falls an der Grenze zu Angola und über den deutlich unbekannteren Osten des Etosha Nationalparks zurück nach Windhoek.
Die Reiseerlebnisse die sich auf ewig in unser Hirn brennen sind meisten die Geschichten außerhalb der Reihe. Ausnahmesituationen in denen scheinbar alles schief lief, die uns vor neue Herausforderungen stellten, die unberechenbar und unbequem waren, eben die Situationen die uns ungewollt aus unserer Komfortzone herauskatapultiert haben.

Neulich auf den Lofoten - mal eben schnell hinfliegen dachte ich mir - ist ja mitten in Europa! O.K. es handelt sich um Nord-norwegen, ungefähr auf Höhe des nördlichen Wendekreises, aber den Bildern im Internet zu urteilen ist schon jeder da gewesen. Das ist wie nach Dänemark zu fahren dachte ich mir. Irgendwie entpuppen sich die Lofoten dann als kleine Weltreise, wie es eben so oft ist beim Reisen und das ist gut so...
Es ist bereits einige Monate her, dass ich mir die DJI Mavic Air gekauft und darüber berichtet habe. In der Zwischenzeit hatte ich Zeit die Drohne ausgiebig auf den Lofoten und in der Kalahari Wüste zu testen und damit genug Zeit, um mir eine fundierte Meinung zu bilden. Mein Fazit - ich werde die Drohne wieder verkaufen...

Frank Fischer und Dieter Bethke vom Podcast Fotophonie haben mich eingeladen, um über das Thema Afrika - meine Reisen nach Namibia, Botswana und Südafrika und natürlich meine Faszination für das südliche Afrika zu sprechen. Natürlich geht es auch und insbesondere um das Thema Fotografie.
Auch ich kann mich irgendwie dem Bann der Drohnen nicht mehr entziehen. Dabei nerven mich die Dinger eigentlich ehe und filmen ist auch nicht meine Stärke. Dennoch strahlen eine magische Anziehungskraft aus, insbesondere da man mit einem so kleinen Vehikel wahnsinnige Erinnerungen in kurzen Filmen schaffen und festhalten kann. Genau das ist es, was ich mir für meine nächste Namibia, Botswana und Südafrikareise wünsche.

Wenn ich eins nicht mag, dann sind es Packlisten oder Bestenlisten - 10 Dinge die Du unbedingt tun musst etc... und dennoch habe ich mich entschieden eine Safari Packliste zu veröffentlichen.
Einen Tag nach Weihnachten stand ich zum ersten mal auf der Plaza der Elbphilharmonie für mein Projekt "Moin Hamburch!". Es war ein Morgen nach einer nächtlichen Sturmflut und der Wind stand in Böen auf der Front der Elbphilharmonie, genau da wo ich gerade meine Kamera aufbaute und mir nicht sicher war, ob die Kamera und ich nicht beide mit der nächsten Böe über die Brüstung geweht werden.